Uschi Nocchieri
Uschi Nocchieri

WITZIG - BERÜHREND - FRIVOL - WAHR!
Die Komödie in der Tragödie

 

PFAFFENSCHNITZEL von Paula Fünfeck

 

M.A.T. Mozart, wie sie sich nennt, ist eine liebenswerte, kluge und lebenslustige Frau, die nach einer Affaire mit ihrem Cousin Wolfgang ein uneheliches Kind mit dem Domherrn Theodor Freiher von Reibeld bekommt, aber - sich gegen alle bürgerliche Konventionen auflehnend - ihr ganzes Leben lang unverheiratet bleibt.

 

Kurz vor Josefas Hochzeit enthüllt die Mutter ihrer keuschen und frommen Tochter die wahre Identität des Vaters, woraus sich eine Auseinandersetzung zwischen beiden Frauen entspinnt, die mit der Zet ihre eigenen Gesetzmäßigkeiten entwickelt.

 

Ausgefeilte Dialoge über Moral und Doppelmoral sowie lebhafte Rollenwechsel, die die Zuseher in die Vergangenheit versetzen, entführen auf sehr emotionale und witzige Weise in eine Welt des Spiels mit der Welt.

 

"Mich interessiert am Theater meist die Tragödie in der Komödie, aber vor allem die Komödie in der Tragödie zu suchen" Harald Jokesch

 

Spiel: Michaela Kiss, Uschi Nocchieri

Regie: Harald Jokesch

Regieassistenz: Bea Schmidek

Video: Alexander Weiss

 

Trailer:  https://www.youtube.com/watch?v=lm5lf2jc19U

 

Premierenkritik: http://www.kulturundwein.com/tcf.htm?nocache=1422402995

Sie wollen mehr über meine Arbeit als

Schauspielerin - Regisseurin - Moderatorin

erfahren?

Nehmen Sie bitte Kontakt mit mir auf

CANDLELIGHT UND LIEBESTÖTER

Sabine Misiorny und Tom Müller

 

Hubert Wolf   &

Uschi Nocchieri

 

Termine 2017

 

 

DINNER FOR ONE auf Wienerisch 

25 Minuten Lachen 

Thomas Hauser Uschi Nocchieri Photo: Christoph Breneis
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Uschi Nocchieri

Diese Homepage wurde mit 1&1 MyWebsite erstellt.